Home Menü

Facebook – Privatsphäre richtig einstellen (Teil 1)

In Deutschland nutzen über 25 Millionen Nutzer (Stand: Januar 2013) das soziale Netzwerk Facebook. Viele dieser Anwender haben sich sehr wahrscheinlich noch nie richtig mit den Privatsphären-Einstellungen von Facebook beschäftigt. In diesem zweiteiligen Artikel möchte ich Ihnen aufzeigen, welche Einstellungen Sie aktuell bevorzugt wählen sollten, um die bestmögliche Privatsphäre auch in Facebook aufrecht zu erhalten.

Hintergrundinformation

Die im Artikel aufgezeigten Schritte können lediglich Ihre Privatsphäre bei Facebook steigern, aber nicht vollkommen aufrecht erhalten. Dies würde zum einen dem Sinn eines sozialen Netzwerks widersprechen und zum anderen ist dies technisch schlicht und ergreifend nicht möglich. Sobald ein Dritter, in diesem Fall Facebook, die Daten speichert und somit auch einsehen kann, ist die Grenze der Privatsphäre durchbrochen.

Grundsätzlich sollten Sie auch immer darauf achten, welche Informationen Sie auf Plattformen wie Facebook preisgeben. Haben Sie eine bestimmte Information erst einmal veröffentlicht, kann diese – zumindest bei Facebook – nicht mehr gelöscht werden. Sie können zwar durch die Löschen-Funktion einen Beitrag von Ihrer Chronik wieder entfernen, dieser Beitrag wird bei Facebook aber lediglich als gelöscht markiert und nicht tatsächlich gelöscht. Das bedeutet, dass der Beitrag zwar nicht mehr angezeigt wird, aber weiterhin in den Datenbanken von Facebook gespeichert ist.

Die Privatsphäre-Einstellungen

Hinweis: Vor allem die Einstellungen zur Privatsphäre sind bei Facebook in einem ständigen Wandel. Ich werde versuchen diesen Artikel möglichst zeitnah an die aktuelle Entwicklung anzupassen. Aktueller Stand: Februar 2013

Um zu den Einstellungen für die Privatsphäre zu gelangen, loggen Sie sich in Facebook ein und klicken – wie im folgenden Bild aufgezeigt – auf den Menüpunkt Privatsphäre-Einstellungen.

Facebook - Privatsphäre richtig einstellen

Privatsphäre richtig einstellen

Auf der nachfolgenden Konfigurationsseite haben Sie jetzt die Möglichkeiten die Einstellungen für zwei wichtige Punkte vorzunehmen:

  1. Wer kann meine Inhalte sehen?
  2. Wer kann nach mir suchen?

Facebook - Privatsphäre-Einstellungen

In der nachfolgenden Ausführung beziehe ich mich auf die im obigen Bild dargestellten Einstellungsmöglichkeiten im Detail.

1. Wer kann meine Inhalte sehen?

1.1 Wer kann deine zukünftigen Beiträge sehen?

Facebook - Privatsphäre - Eigene Beiträge

Hier können Sie definieren, welche Gruppe Ihre zukünftigen Beiträge standardmäßg sehen kann. Damit die Beiträge in Ihrer Chronik nicht öffentlich einsehbar sind, empfiehlt sich hier die Einstellung Freunde. Bitte beachten Sie, dass Sie die Sichtbarkeit für jeden Beitrag individuell anpassen können und diese Einstellung lediglich als Standardwert herangezogen wird.

Es ist auch möglich, mit der Einstellung Benutzerdefiniert die Anzeige der eigenen Beiträge auf bestimmte Personen oder Listen einzugrenzen:

Facebook - Privatsphäre - Eigene Beiträge individuell

1.2 Überprüfe alle deine Beiträge und Inhalte, in denen du markiert bist

Unter dem Punkt Aktivitätsprotokoll verwenden werden Ihnen alle Aktivität in Zusammenhang mit Ihrem Profil angezeigt. Hier können Sie auch im Nachhinein noch individuell konfigurieren, was und wem etwas angezeigt wird.

1.3 Möchtest du das Publikum für Beiträge einschränken, die du mit Freunden von Freunden oder öffentlich geteilt hast?

Bei der nächsten Einstellungsmöglichkeit können Sie definieren, welche Gruppe Ihre vergangenen Beiträge sehen kann.

Facebook - Privatsphäre - Alte Beiträge

Mit einem Klick auf Alte Beiträge beschränken legen Sie fest, dass die Einstellung, welche Sie unter Wer kann deine zukünftigen Beiträge sehen? auch für die vergangenen Beiträge übernommen wird.

2. Wer kann nach mir suchen?

In diesem Bereich geht es um die Festlegung der Sichtbarkeit des eigenen Facebook-Profils in der Facebook-Suche und in Suchmaschinen. Die ersten beiden Einstellungen betreffen die Facebook eigene Suche.

2.1 Wer kann dich anhand der von dir angegebenen E-Mail-Adresse oder Telefonnummer finden?

Facebook - Privatsphäre richtig einstellen - Suche

Will man nicht über die eigene E-Mail-Adresse oder Handynummer von jeder x-beliebigen Person gefunden werden, so wählt man hier Freunde als Einstellung.

2.2 Wer kann deine Chronik über den Namen finden?

Das gleiche gilt für die nächste Option. Will man nicht über seinen Facebook-Namen gefunden werden, so wählt man auch hier Freunde.

Facebook - Privatsphäre - Chronik Suche

Sollten Sie allerdings irgendwo neue Leute kennen lernen, dann können diese Sie nicht über die Facebook-Suche finden. In diesem Fall empfiehlt sich die Einrichtung eines eigenen Nutzernamen. Dadurch können auch Nicht-Facebook-Freunde Ihr Profil über www.facebook.com/mein-nutzername finden.

2.3 Möchtest du, dass andere Suchmaschinen einen Link zu deiner Chronik enthalten?

In der letzten Einstellung können Sie noch festlegen, ob Ihre Chronik bzw. Ihr Profil auch von Suchmaschinen gefunden werden kann.

Facebook - Privatsphäre - Suchemaschinen

Ich rate hier auf jeden Fall zur Einstellung Aus (kein Haken). Dadurch ist sichergestellt, dass ihr nächster Arbeitgeber bei der ersten Google-Suche nach Ihrem Namen nicht direkt auf Ihr Facebook-Profil gelangt.

Fazit

Mit etwas Zeitaufwand kann auch die Privatsphäre bei Facebook besser geschützt werden. Entscheidend für den Schutz der Privatsphäre ist aber immer noch der eigene Umgang mit persönlichen Daten. Zudem sollte man im Hinterkopf behalten, dass der Zweck von Facebook weiterhin auf ein Ziel gerichtet ist: Den Gewinn des Unternehmens zu steigern. Und das geschieht im Moment noch überwiegend durch die Schaltung von effektiver Werbung, für die ein detailliertes und aussagekräftiges Datenmaterial benötigt wird.

Im zweiten Teil dieses Artikels erläutere ich im Detail die optimale Konfiguration für Chronik und Markierungseinstellungen, Anwendungen und Werbeanzeigen.

Veröffentlicht von Josef Seidl

Josef Seidl ist Student der Wirtschaftsinformatik, Freelancer und Gründer von Blog IT-Solutions. Er ist begeistert von Technik, schätzt performante Websites und IT-Sicherheit. In seiner Freizeit unternimmt er gerne Wandertouren und lässt sich von fremden Orten inspirieren. Zu finden ist er auch bei XING.

Anzeige
  • karin

    Danke schön – ein Frage dazu noch: Ich kann den Punkt “wer kann deine chronik über den namen finden?” nicht mehr unter den Einstellungen finden… bin ich blind oder ist er echt weg??

    • http://www.blog-it-solutions.de Josef Seidl

      Hallo Karin,
      diese Option wurde von Facebook leider entfernt. Siehe dazu auch den folgenden Artikel auf Heise.

      • karin

        Ok, danke für die Antwort Josef! :)