Home Menü

Mac OS – Dateien nach Inhalt durchsuchen

Oftmals kommt es vor, dass man einen Teil des Inhalts einer Datei kennt, jedoch deren Namen vergessen hat oder einfach eine kryptische Zeichenfolge aufgrund von Zeitnot als Namen vergab. In diesem Fall kann man sich an verschiedenen Mac OS X implementierten Tools bedienen, um gezielt Dateien nach deren Inhalt zu durchsuchen.

Dateien nach Inhalt durchsuchen mit Spotlight

Die weit verbreiteste und einfachste Möglichkeit unter Mac OS X Dateien zu suchen bietet Spotlight. Das Tool kann mithilfe der Lupe in der rechten oberen Ecke oder mit der Tastenkombination [cmd] + [Leertaste] gestartet werden. Um Dateien nun nach deren Inhalt zu durchsuchen, genügt es, den zu suchenden Text im Suchfenster einzugeben:

Spotlight findet den zu suchenden Text nicht?

Dies kann mehrere Gründe haben. Zum einen könnte es sein, dass der Text, so wie Sie diesen in Spotlight gesucht haben, tatsächlich in keiner Datei vorkommt. Zum anderen kann es aber auch sein, dass verschiedenste Dateien von Spotlight (noch) nicht indiziert wurden, weil

  • eine externe Festplatte zum ersten Mal benutzt wird und der Index für Spotlight gerade erstellt wird
  • der Dateityp Spotlight nicht bekannt ist und der Inhalt deshalb nicht indiziert wird
  • ein bestimmter Bereich von der Indexierung durch Spotlight ausgeschlossen ist. Dies kann unter Systemeinstellungen  –> Spotlight –> Privatsphäre konfiguriert werden.
  • Systemdateien von Spotlight bei der Suche ausgeschlossen werden
  • eine Festplatte aus anderen Gründen nicht indiziert wurde bzw. wird

Um letzteres herauszufinden, führen Sie folgende Schritte durch:

  1. Terminal starten
  2. Folgenden Befehl im Terminal ausführen

    mdutil -s /Volumes/IhrLaufwerk

    Sollte anschließend die Meldung Indexing disabled erscheinen, werden alle Dateien auf dieser Festplatte von Spotlight nicht indiziert und können folglich auch nicht über Spotlight gefunden werden.

Dateien nach Inhalt durchsuchen via Terminal

Die sicherste und älteste Methode um Dateien nach ihrem Inhalt zu durchsuchen bietet das Terminal mit dem UNIX-Befehl grep. Damit werden alle Dateien durchsucht, für welche der angemeldete Benutzer die benötigten Rechte hat. Sie gehen dabei wie folgt vor:

  1. Terminal starten
  2. Folgenden Befehl im Terminal ausführen

    grep -ir 'Suchstring' Pfad

Erläuterungen der einzelnen Befehlsbestandteile:

  • grep UNIX-Programm zur Suche in Dateien.
  • -ir Parameter für die Suche. Das i bedeutet, dass Groß- und Kleinschreibung im Suchstring nicht berücksichtigt werden. r (rekursiv) bedeutet, dass auch Ordner im angegebenen Pfad durchsucht werden.
  • ‘Suchstring’ Dies ist der Dateiinhalt, nach welchem Sie in den verschiedenen Dateien suchen möchten.
  • Pfad Hier geben Sie den Pfad zum Ordner an, in welchem Sie suchen möchten. Je detaillierter an dieser Stelle der Pfad definiert wird, desto schneller wird die Suche beendet.

Fazit

Die Suche nach dem Inhalt von Dateien mit Spotlight ist sehr komfortabel aber nicht immer zielführend, da in vielen Fällen die Dateien von Spotlight nicht indiziiert werden und somit auch nicht gefunden werden können. Die altmodischere aber viel sichere Methode ist die Suchen nach Inhalten von Dateien mittels Terminal über den Grep-Befehl.

Getestet unter: Mac OS X Mountain Lion 10.8(.2)

Veröffentlicht von Josef Seidl

Josef Seidl studiert zurzeit an der TU München Wirtschaftsinformatik (M.Sc.), arbeitet nebenbei als Freelancer und ist Gründer von Blog IT-Solutions. Er ist begeistert von Technik, schätzt performante Webseiten und IT-Sicherheit. In seiner Freizeit unternimmt er gerne Wandertouren und lässt sich von fremden Orten inspirieren. Zu finden ist er auch bei XING und privat bei Twitter.

Anzeige