Home Menü

Mac OS – Game Center telefoniert regelmäßig nach Cupertino

Seit Mac OS X Mountain Lion hält das Game Center, welches vor allem durch die iOS-Geräte bekannt wurde, auch Einzug auf dem Mac. Was viele Anwender allerdings nicht wissen: Das Game Center telefoniert regelmäßig nach Hause, indem es im Hintergrund Daten an Apple Server sendet egal ob Sie das Game Center nutzen oder nicht.

Identifikation des Problems

Aufgefallen ist uns dieses Phänomen durch die Nutzung von Little Snitch, einem Netzwerk-Monitor-Tool unter Mac OS X, welches wir hier bereits ausführlich vorgestellt haben. Dieses kleine Tool zeigte nach Systemstart mehrere Verbindungen des gamed-Daemons (der Hintergrunddienst des Game Centers) an:

Wie Sie leicht erkennen können, versuchte der Dienst innerhalb von 48 Sekunden insgesamt 274 Verbindungen zu 5 verschiedenen Servern herzustellen. Was die Verbindungen genau bezwecken, können wir zum jetzigen Zeitpunkt leider nicht sagen. Sicher ist jedoch, dass die Verbindungen bei absolut jedem Benutzer ausgeführt werden, egal ob das Game Center genutzt wird oder nicht. Aus Sicherheitsgründen ist deshalb angeraten, den verantwortlichen Dienst zu deaktivieren sofern man das Game Center unter Mac OS X nicht nutzt.

Gamed Daemon deaktivieren

Zur Deaktivierung der Game Center Verbindungen (gamed-Daemon) gehen Sie wie Folgt vor:

  1. Terminal starten
  2. Folgenden Befehl ausführen:
    launchctl unload -w /System/Library/LaunchAgents/com.apple.gamed.plist

Gamed Daemon aktivieren

Falls Sie irgendwann das Game Center wieder nutzen möchten, dann können Sie den Dienst auch wieder in zwei Schritten aktivieren:

  1. Terminal starten
  2. Folgenden Befehl ausführen:
    launchctl load -w /System/Library/LaunchAgents/com.apple.gamed.plist

Fazit

Ohne erkennbaren Nutzen versucht das Game Center immer wieder eine Verbindung zu unterschiedlichsten Servern herzustellen. Hierbei spielt es offenbar überhaupt keine Rolle, ob der Anwender schon jemals das Game Center benutzt hat oder nicht. Aus Sicherheitsgründen sollten Sie diese Verbindung deshalb einfach deaktivieren, um das nach Hause telefonieren zu unterbinden.

Getestet unter Mac OS X Mavericks 10.9(.2) und Little Snitch 3.3

Veröffentlicht von Josef Seidl

Josef Seidl hat an der TU München und der Stanford University Wirtschaftsinformatik (M.Sc.) studiert. Er ist begeistert von Technik und schätzt performante Webseiten. In seiner Freizeit unternimmt er gerne Wandertouren und lässt sich von fremden Orten inspirieren. Zu finden ist er auch bei XING und privat bei Twitter.