Home Menü

Mac OS Yosemite – TrueCrypt Installation

Um die Verschlüsselungssoftware TrueCrypt ranken sich seit Wochen und Monaten Gerüchte. Keiner weiß so wirklich, warum die Entwicklung an der beliebten Software plötzlich eingestellt wurde. Problematisch ist dies vor allem für die Kompatibilität von TrueCrypt gegenüber neuen Betriebssystemen wie Mac OS X 10.10 Yosemite. Glücklicherweise kann (bis jetzt) noch aufgeatmet werden, denn eine Installation ist weiterhin möglich.

Wer die aktuellste Version von Mac OS X Yosemite nutzt und TrueCrypt installieren möchte, den erwartet ein böses erwachen. Eine Installation ist nämlich nicht ohne weiteres möglich und wird mit der Meldung

Error: TrueCrypt requires Mac OS X 10.4 or later.

quittiert. Toll, denn mit Mac OS X 10.10 Yosemite hat man hier eigentlich eindeutig ein Betriebssystem, dass diese (mathematische) Anforderung problemlos erfüllt.

TrueCrypt Installation unter Mac OS X 10.1 Yosemite

Die Lösung des Problems ist denkbar einfach: Die Installationsroutine mit der entsprechenden Versionsabfrage muss einfach umgeschrieben bzw. gänzlich gelöscht werden. Gehen Sie hierbei wie folgt vor:

  1. Laden Sie die als sicher geltende TrueCrypt-Version 7.1a von einer vertrauenswürdigen Quelle wie beispielsweise von Heise Online.
  2. Führen Sie einen Doppelklick auf die heruntergeladene *.dmg-Datei aus und entpacken Sie den Inhalt.
  3. Am Schreibtisch findet sich nun das Image mit dem Namen „TrueCrypt 7.1a“. Navigieren Sie zum Inhalt dieses Images und kopieren Sie die Installationsdatei „TrueCrypt 7.1a.mpkg“ auf den Schreibtisch. Dadurch können anschließend Änderungen in der Datei vorgenommen werden.
  4. Klicken Sie mit einem Rechtsklick auf die gerade auf Ihren Schreibtisch kopierte Datei „TrueCrypt 7.1a.mpkg“ und wählen „Paketinhalt zeigen“.
  5. Öffnen Sie die Datei Contents/distribution.dist mit einem Text Editor wie beispielsweise TextWrangler (nicht mit TextEdit, Pages oder Word).
  6. Anschließend muss der folgende Codeteil
    function pm_install_check() {
      if(!(system.version.ProductVersion >= '10.4.0')) {
        my.result.title = 'Error';
        my.result.message = 'TrueCrypt requires Mac OS X 10.4 or later.';
        my.result.type = 'Fatal';
        return false;
      }
      return true;
    }

    durch das Löschen des If-Statements angepasst werden. Das Ergebnis sieht wie folgt aus:

    function pm_install_check() {
      return true;
    }
  7. Nach dem Speichern kann die Installationsdatei „TrueCrypt 7.1a.mpkg“ ganz normal ausgeführt werden und plötzlich wird TrueCrypt auch unter Mac OS X 10.10 Yosemite zum Leben erweckt.

Fehlerbehandlung

„distribution.dist“ couldn’t be unlocked.

Sollten Sie beim Speichern der modifizierten Datei Contents/distribution.dist diese Fehlermeldung erhalten, dann führen Sie bitte Schritt 3 in der obigen Anleitung aus. Sofern die Installationsdatei von TrueCrypt nämlich noch nicht kopiert wurde, ist diese schreibgeschützt und kann nicht ohne weiteres verändert werden.

Fazit

Was und wie viel von den Kuriositäten und Gerüchten um die beliebte Verschlüsselungssoftware TrueCrypt zu halten ist, bleibt jedem selbst überlassen. Laut Medieninformation hat zumindest der erste Audit des Quellcodes ein positives Ende gefunden und es wurden keine kritischen Sicherheitslücken entdeckt. Das Ergebnis des zweiten Audits, der insbesondere eine Krypt-Analyse beinhaltet, steht noch aus und wird noch dieses Jahr erwartet. Vielleicht ist zu diesem Zeitpunkt auch Mac OS X 10.10 Yosemite schon offiziell verfügbar.

Getestet unter Mac OS X 10.10 Yosemite (Beta 2) und TrueCrypt 7.1a

Veröffentlicht von Josef Seidl

Josef Seidl studiert zurzeit an der TU München Wirtschaftsinformatik (M.Sc.), arbeitet nebenbei als Freelancer und ist Gründer von Blog IT-Solutions. Er ist begeistert von Technik, schätzt performante Webseiten und IT-Sicherheit. In seiner Freizeit unternimmt er gerne Wandertouren und lässt sich von fremden Orten inspirieren. Zu finden ist er auch bei XING und privat bei Twitter.