Home Menü

DISQUS WordPress Performance optimieren

DISQUS WordPress Performance optimieren

Immer mehr professionelle Blogger ersetzen das WordPress integrierte Kommentarsystem durch die Diskussions-Plattform DISQUS. Leider wirkt sich diese Umstellung aber in der Regel negativ auf die Performance und somit die Ladezeit der eigenen WordPress-Webseite aus. Diese Anleitung löst das Problem und zeigt, wie Sie die Performance von DISQUS optimieren und Einbußen bei der Ladezeit vermeiden.

Artikel lesen

HostEurope Domain zu einem externen Anbieter umziehen

HostEurope Domain zu einem externen Anbieter umziehen

Während es in den USA bereits gang und gäbe ist, dass Webseitenbetreiber den Server und die Domain bei verschiedenen Anbietern betreiben, so ist diese Vorgehensweise in Deutschland noch wenig verbreitet. Zu Unrecht, denn die Trennung von Domain und Server bietet zahlreiche Vorteile. In dieser Anleitung zeige ich Ihnen, wie Sie im konkreten Fall (nur) die Domain von HostEurope zu einem externen Anbieter umziehen.

Artikel lesen

Facebook Like Box in WordPress richtig einbinden (als Widget)

Facebook Like Box in WordPress richtig als Widget einbinden

Die “Like Box” von Facebook ist für Webseitenbetreiber ein ideales Mittel um passiv mehr Fans für die eigene Facebook-Fanpage zu gewinnen. Diese Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie eine solche “Like Box” erstellen, in WordPress als Widget in der Sidebar einbinden, den Datenschutz gewährleisten, die Sprache auf Deutsch umstellen und die Performance durch asynchrones Laden der Skripte hoch halten.

Artikel lesen

WordPress Performance – Inline vs. External JavaScript / CSS?

WordPress Performance - Inline vs. External JavaScript / CSS

Die letzten zwei Artikel der WordPress Performance Guideline haben gezeigt, wie man aus Sicht der Web Performance Optimierung (WPO) am besten externe CSS- und JavaScript-Dateien einbindet. Doch warum soll man den jeweiligen Code denn überhaupt in eine externe Datei auslagern? Würde es nicht mehr Sinn machen, wenn man sämtlichen Code einfach im HTML-Dokument einbettet und dadurch zahlreiche HTTP Requests spart?

Dieser Artikel ist Teil der Guideline WordPress Performance.

Artikel lesen

JiffyBox Erfahrungen mit WordPress und Performance

JiffyBox Erfahrungen mit WordPress und Performance

Die JiffyBox von DomainFactory ist eines der etabliertesten deutschsprachigen Angebote für Cloud Computing, bei dem ein virtueller Server nutzungsabhängig angemietet wird. Die Besonderheit des Angebots ist neben der sekundengenauen Abrechnung die Skalierbarkeit der Serverleistung. Wir haben das Produkt mit WordPress für Sie über einen Monat lang getestet und zahlreiche Performance-Tests durchgeführt. Ein Erfahrungsbericht.

Artikel lesen

WordPress Performance – Skripte am Ende laden

WordPress Performance - Skripte am Ende laden

Im letzten Teil der Artikelserie haben wir uns mit der richtigen Platzierung von Stylesheets (CSS-Dateien) im HTML-Code der Webseite beschäftigt. Heute widmen wir uns dagegen der Platzierung von JavaScript-Dateien. Wie und wo soll man JavaScript-Dateien aus Performance-Sicht einbinden? Neben einer ausführlichen Erklärung gibt es unter anderem auch Best-Practice Tipps speziell für WordPress.

Dieser Artikel ist Teil der Guideline WordPress Performance.

Artikel lesen

WordPress – Wie und wo soll man CSS in HTML einbinden?

WordPress - Wie und wo soll man CSS in HTML einbinden?

Stylesheets bzw. kurz CSS (Cascading Style Sheets) sind neben HTML der wichtigste Teil einer Webseite. Wichtig ist dieser Teil vor allem deshalb, weil er einen größeren Einfluss auf den Besucher hat als sonst irgendein anderes Element. Webseiten Betreiber sollten deshalb unbedingt darauf achten, dass CSS-Code an der richtigen Stelle und mit der richtigen Technik geladen wird.

Dieser Artikel ist Teil der Guideline WordPress Performance.

Artikel lesen

Kostenloses WordPress CDN für kleine Blogs und Webseiten

Kostenloses WordPress CDN für kleine Blogs und Webseiten

Ein Content Delivery Network (CDN) kann bereits für kleine Blogs oder Webseiten interessant sein, die von einer schnellen Seitenladezeit profitieren wollen. Wem die Kosten für einen der üblichen Anbieter im CDN-Bereich aber zu hoch sind, der sollte einen Blick auf WaveCDN werfen. Bis zu einem bestimmten Trafficlimit gibt es diesen CDN-Dienst nämlich vollkommen kostenlos.

Dieser Artikel ist Teil der Guideline High-Performance Websites mit WordPress.

Artikel lesen

WordPress – Bilder für das Web optimieren

WordPress - Bilder für das Web optimieren

Bilder auf Webseiten sind mitunter die speicherintensivsten Elemente und brauchen somit auch die längste Zeit bei der Übertragung vom Webserver zum Browser des Clients. Was manche nicht wissen: In den Bildern steckt ein unglaubliches Potential zur Verringerung der Dateigröße bei gleichzeitiger Erhaltung der Qualität. Geht nicht? Geht doch!

Dieser Artikel ist Teil der Guideline High-Performance Websites mit WordPress.

Artikel lesen

WordPress – Optimierung durch Komprimierung von Dateien

WordPress - Optimierung durch Komprimierung von Dateien

Die Komprimierung von Dateien bei der Auslieferung einer Webseite kann die Ladezeit für den Besucher deutlich reduzieren. So kann die Größe von klassischen HTML- oder CSS-Dateien durch Komprimierung im Durchschnitt um 70 Prozent reduziert werden. Was dazu nötig ist? Ein paar Codezeilen in der .htaccess-Datei Ihrer Webseite.

Dieser Artikel ist Teil der Guideline High-Performance Websites mit WordPress.

Artikel lesen

Seite 1 von 3123