Home Menü

Über uns

Sind Sie es auch leid ewig nach einer guten und einfachen Lösung für Ihr IT-Problem zu suchen? Stunden langes Suchen über Google und Co. und immer noch keine anständige Lösung? Alles was Sie finden sind unvollständige, zu komplizierte oder schlicht veraltete Beiträge und Anleitungen?

Das ist das Web so wie wir es heute kennen: Beiträge werden nicht aktualisiert, über Suchmaschinen findet man häufig veraltete Anleitungen und Artikelschreiber werfen mit Fachbegriffen herum und setzen Grundwissen voraus, dass viele Anwender nicht haben. Da wäre es doch wundervoll, wenn man irgendwo in den weiten des Internets möglichst einfache, vollständige und für jeden Anwender verständliche und vor allem aktuelle Anleitungen zur Lösung von IT-Problemen finden würde. Zum Glück gibt es da schon was passendes: Blog IT-Solutions!

IT kann so einfach sein!

An was wir glauben und wofür wir stehen

  • Die beste Lösung für Ihr Problem

    Wir sind stets bemüht Ihnen die beste Lösung für Ihr Problem zu liefern und stellen an uns selbst die Anforderung nur beste Anleitungen in höchster Qualität zu veröffentlichen.

  • Einfachheit und Transparenz

    Bei der Veröffentlichung von neuen Anleitungen legen wir stets Wert auf Nachvollziehbarkeit und Transparenz, weshalb jeder Schritt und alle verwendeten Softwareprodukte inklusive Versionsnummern immer detailliert beschrieben werden. Sollte es mal zu Schwierigkeiten kommen, stehen wir gerne per E-Mail oder in den Kommentaren mit Rat und Tat zur Seite.

  • Nur Lösungen, keine News

    Auf der Webseite werden ausschließlich Anleitungen zur Lösung von IT-Problemen veröffentlicht. News und aktuelle Aktionen gibt es bei uns ausschließlich über Facebook und Twitter.

  • Netiquette

    Unsere Leser werden auf der Webseite mit „Sie“ angesprochen, um eine unbewusste Unhöfflichkeit zu vermeiden. In den sozialen Netzwerken wie Twitter und Facebook – die per se für eine viel persönlichere Kommunikation stehen – halten wir jedoch den Kontakt mit unseren Lesern durch das freundlichere und vertrautere „Du“ bei.

  • Aktualität der Lösungen

    Ältere Artikel werden in regelmäßigen Abständen gesichtet und aktualisiert, sodass diese auch nach Veröffentlichung für unsere Besucher noch immer hilfreich bleiben und hoffentlich zur Lösung des vorliegenden Problems beitragen.

Das Team und die große Frage nach dem Warum?

Die alles entscheidende Frage nach dem Warum? Seit Anbeginn der Menschheit beschäftigt uns diese Frage, insbesondere die nach dem Sinn des Lebens. Große Philosophen vergangener Tage haben Jahrhunderte lang versucht eine passende Antwort zu finden und sind letztlich gescheitert.

Da wir alleine aus unserer Philosophie heraus auf Blog IT-Solutions allerdings immer Antworten geben, wollen wir diese Frage nicht im Allgemeinen und auch nicht in seiner Tiefe versuchen zu beantworten (was auch viel zu vermessen wäre). Vielmehr wollen wir die Frage nach dem Warum individualisieren und unseren Autoren die Möglichkeit geben das Warum für die eigenen Beweggründe, den persönlichen Antrieb und die Motivation zu geben. Warum tun wir hier was wir tun?

Name: Josef Seidl

Funktion: Gründer von Blog IT-Solutions und Chefredakteur

Aktuell: Studium der Wirtschaftsinformatik (M.Sc.) an der Technischen Universität München. Studierte vorher Wirtschaftsinformatik (B. Sc.) an der Technischen Hochschule Deggendorf.

Hobbies: Bergwandern (ganz hoch hinaus …), Fitness und neuerdings auch Schwimmen 😉 Hatte schon immer eine Vorliebe für die Themen Performance und Effizienz.

Persönliche soziale Profile: Twitter und XING

Mein Warum

Es ist lange her – ich weiß – da war WPF (Windows Presentation Foundation) im .NET-Bereich (damit kann man Software entwickeln) noch gänzlich neu und ich musste damit eine Oberfläche für meine damalige Abschlussarbeit entwickeln. Nur leider lies sich für mein Problem (eigentlich waren es mehrere) im World Wide Web keine adäquate Lösungen finden, obwohl offensichtlich – andere Softwareentwickler hatten es bereits realisiert – eine existierte. Diese Instransparenz, seine eigenen Lösungen mit anderen nicht teilen zu wollen und anderen Entwicklern dadurch wertvolle Stunden ihres Lebens zu stehlen, verärgerte mich stark. Während dieser Zeit kam deshalb immer wieder die Idee eines eigenen Blogs auf, wo ich meine eigenen Erkenntnisse und Erfahrungen mit anderen teilen könne. Wenige Monate später, zu Beginn meines Studiums, sollte das eigene Blog dann auch Realität werden. Dann allerdings mit weniger Bezug zur Softwareentwicklung – ich hatte mich aus diesem Bereich langsam zurückgezogen – sondern mehr zu allgemeinen Themen der IT, wo man mehr Menschen bei der Lösung ihrer IT-Probleme helfen konnte.

Also warum? (nicht alle)

Weil ich anderen Menschen helfen möchte, damit sie durch meine Erfahrung mögliche Fehler vermeiden und schnell eine Lösung für ihr Problem finden. Kein Mensch auf dieser Welt hat einen Nutzen davon (außer vielleicht Google durch Klicks auf Werbung), wenn jemand stundenlang im Internet nach einer Lösung für ein Problem sucht. Diese Zeit kann und sollte besser investiert werden! Das bringt mich zu meinem zweiten Punkt:

Weil ich möchte das Menschen ihre Zeit effizient nutzen. Anstatt sinnlos Zeit mit der Suche nach einer passenden Lösung zu verschwenden, sollte die vorhandene Zeit – die erfahrungsgemäß in zu geringer Menge vorhanden ist – effizient und zielorientiert eingesetzt werden. Haben sie beispielsweise in letzter Zeit mal über ihr Warum nachgedacht? Über Ihre persönliche Motivation? Wenn nicht, dann nutzen Sie doch gleich jetzt oder beim nächsten Mal, wenn Sie ein Problem mithilfe einer Suchmaschine binnen weniger Sekunden gelöst haben, die „eingesparte“ Zeit zum Nachdenken über diese entscheidenden Fragen.

Weil ich Technik liebe und ich gerne alles verstehen möchte. (Fast) Nichts macht mir mehr Spaß als mich mit Technik und der dahinterliegenden Funktionsweise auch in der Tiefe zu beschäftigen. Oftmals bleibt für letzteres im Alltag kaum Zeit. Glücklicherweise bietet ein IT-Blog die optimale Ausrede dafür, wenn man sich mit einem Problem auch mal mehrere Stunden beschäftigt, obwohl es eigentlich schon nach wenigen Minuten gelöst war. Etwas im Detail zu verstehen ermöglicht neue Sichtweisen, erweitert die eigene Lösungskompetenz und befriedigt zusätztlich auch den Drang zum Perfektionismus.

Weil ich ein Macher bin und mein Wissen weitergeben möchte. Eine Lösung für ein Problem zu finden und diese nicht zu teilen ist egoistisch. Egoismus gibt es schon zu viel in dieser Welt, deshalb möchte ich am liebsten all mein erworbenes Wissen mit der Welt teilen. Da ich ein Macher bin, habe ich dieses Blog gegründet und teile hier die Lösung für alle meine Probleme die ich im IT-Bereich erlebe. Gerne möchte ich auch mein Wissen aus anderen Themenbereichen teilen, was ich zum Teil seit kurzem über Twitter versuche zu realisieren.

Weil ich etwas langfristiges mit Bestand schaffen möchte. News von heute sind morgen schon wieder veraltet. Das ist auch einer der Gründe, warum es auf Blog IT-Solutions keine News gibt, sondern ausschließlich Anleitungen. Diese Anleitungen können Hilfesuchenden noch Jahre später die Lösung für ein Problem bieten oder zumindest Hilfestellung geben. Für mich ist es immer wieder ein tolles Gefühl und ein Glücksmoment, wenn Leute einen Dank in den Kommentaren eines Artikels hinterlassen, den ich schon vor mehreren Jahren verfasst und veröffentlicht habe.

Weil es das richtige ist und es sich gut anfühlt. Immer wenn ich etwas schreibe und einen Artikel veröffentliche, dann fühlt es sich gut an. Es ist eine Erleichterung, das eigene Wissen und die eigene Erfahrung mit anderen geteilt zu haben und ihnen damit in Zukunft zu helfen. Um dieses Gefühl zu ermöglichen bedingt es allerdings einer essentiellen Voraussetzung: Ehrlichkeit. Ehrlichkeit zu sich selbst und zu anderen. Gemäß Immanuel Kant:

Es kann sein, daß nicht alles wahr ist, was ein Mensch dafür hält, denn er kann irren, aber in allem, was er sagt, muß er wahrhaftig sein.

Und die Wahrhaftigkeit, also was man fühlt, glaubt und meint, steht immer im Vordergrund, auch wenn damit stets – das Internet bietet hier leider viel zu viel Potential für schwarze Schafe – finanzielle Einbußen verbunden sind.

 

Name: Christoph Engl

Funktion: Redakteur

Aktuell: Studium der Wirtschaftsinformatik (M.Sc.) an der Technischen Hochschule Deggendorf und Junior SAP Berater

Hobbies: Fahrradfahren, Wandern, Reisen und die Welt erkunden

Persönliche soziale Profile: Twitter und XING

Mein Warum

Es heißt ja so schön: „Ins kalte Wasser geworfen worden“. Dies war auch hier der Fall. Nachdem Josef und ich miteinander studierten, wurde ich von ihm gefragt, ob ich nicht einen Artikel für sein Blog verfassen möchte. Ich war zuerst skeptisch, da deutsch in der Schule nicht gerade mein Steckenpferd war. Trotzdem ließ ich mich dazu überreden einen Artikel zu schreiben, was sich später als sehr gut herausstellte. Der richtige Auslöser kam jedoch erst nach meiner USA Reise Anfang des Jahres. Dort gibt es soviele aktive Blogger, die ihre Leidenschaft in die Realität umgesetzt haben. Dieses „Brennen“ für eine Sache hat mich sehr inspiriert.

Weil ich anderen Menschen helfen möchte, dieIT-Probleme jeglicher Art aber keine Lösung dafür parat haben. Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, diesen Menschen zu helfen und ihnen nicht nur eine effiktive Lösung zu bieten, sondern diese auch sehr effizient zu gestalten.

Weil ich selber ein Problem hatte, dass ich nicht lösen konnte. Nach langem recherchieren dann aber doch zu einer Lösung kam. Warum dieses Ergebnis nicht dokumentieren und mit anderen Menschen im Internet teilen? Ich will eine Wissensdatenbank für mich und Andere mitgestalten und aufbauen, damit Wissen nicht verloren geht. Wenn ich später wieder ein Problem habe, kann ich hier nachschauen. Oder wie Albert Einstein sagen würde:

Wissen heißt wissen, wo es geschrieben steht.

Weil ich immer auf der Suche nach Neuem bin. Meine Leidenschaft sind IT-Gadgets und effiziente IT-Hilfsmittel. Ich bin immer der Erste, der die Beta-Version eines Produkts testet und das Potential analysiert. Ich beschreibe Tools, die ich selber im Einsatz habe und möchte die Vor- und Nachteile anderen nicht vorenthalten. Ich liebe es neue Produkte zu testen, die vielleicht noch in den Kinderschuhen stecken, aber immenses Potential in sich haben.

Weil wer schreibt, der bleibt. Nachdem ich in meinem Beruf viel dokumentieren muss, verfällt man irgendwann in ein Muster und dreht sich im Kreis. Durch Blog IT-Solutions kann ich meinen anderen Schreibstil aufrecht erhalten und einfach neue Dinge ausprobieren.

Weil es schön ist, etwas zu erreichen. Nach jedem veröffentlichten Artikel freu ich mich jedes Mal wieder, etwas geschafft zu haben. Das gibt mir die Kraft weiter zu machen und meinen Teil im Netz beizutragen. In den sozialen Netzwerken gibt es immer Menschen, die viel negative Beiträge hinterlassen. Seien es abfällige Kommentare oder nicht geeignete Bilder in Facebook. Ich will aber das Gegenteil erreichen und die Welt ein Stück weit besser machen.

Warum also? Ganz einfach: DARUM!


 

Der Teil mit der Frage nach dem Warum ist im Rahmen des Blog-Bang von Markus Cerenak entstanden, welcher dieses wichtige Thema wieder auf die Agenda zahlreicher Autoren brachte.

Haben Sie noch Fragen? Wir beantworten diese gerne per E-Mail an info [at] blog-it-solutions [dot] de oder natürlich auch auf Facebook oder Twitter. Einfach schreiben! Bis zur nächsten IT-Lösung.